Unsere nächsten Road-to-Veranstaltungen: Der amtierende Champion Jan-Philipp Zymny in Leipzig, Jena und Dresden

Der amtierende deutschsprachige Poetry Slam Champion kommt nach Sachsen und Thüringen!
Wir freuen uns, dass uns der selbsternannte Wuppertaler Wolfsjunge Jan Philipp Zymny (Jahrgang 93, Spätlese, Südhang) schon vor dem SLAM 2014 mit seinem Soloprogramm beehrt.

 

Seit März 2010 bereist er erfolgreich die Bühnen Deutschlands, der Schweiz und Österreichs. 2012 erschien nicht nur sein erstes Buch, auch errang er den Vizemeistertitel der deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaften und gewann das Jahr darauf den “Nightwash Newcomer Talent Award”. Am 09.11.2013 konnte er die deutschsprachige Meisterschaft im Poetry Slam für sich entscheiden: 1300 Zuschauer kürten ihn zum Meister!

 

Sein größter Erfolg ist allerdings, nach eigenen Angaben, die Einladung zum RTL Comedy Grand Prix abgelehnt zu haben. Wenigen ist überdies bekannt, dass er Türen als seine ältesten und ärgsten Feinde ansieht.

 

In seinem ersten Solo-Programm vereint Jan Philipp Zymny nicht nur seine besten Poetry Slam-Texte mit Auszügen aus seinem Buch („Hin und zurück – nur Bergauf!)“ sondern präsentiert mit dem ihm eigenen surrealistischen Witz auch Musik, Improvisation und Live-Hörspiele – eine skurrile Mischung voller fantastischer Ideen, Unsinn und dabei immer urkomisch.

 

 

Das sollte sich niemand entgehen lassen:

 

Samstag, 04.10.2014, 20.00 Uhr: Plan B, Leipzig (Facebook-Event)
Sonntag, 05.10.2014, 20.45 Uhr: Kassablanca, Jena (Facebook-Event)
Dienstag, 07.10.2014, 20.00 Uhr: Scheune, Dresden (Facebook-Event)

 

Und wer es doch verpasst, dem seien sowohl die Eröffnungsgala am Dienstag, den 28. Oktober 2014 sowie Einzel Vorrunde 3 am Mittwoch, den 29. Oktober 2014 in der GrooveStation ans Herz gelegt, wo der feine Herr Zymny sein Projekt Titelverteidigung angehen wird.

 

Wie er sich darüber hinaus vorbereitet, skizziert er außerdem in den kommenden Wochen in einem kleinen Videotagebuch. Teil 1 gibt’s hier:

Folgt dem SLAM 2014 auch bei Facebook und bei Twitter.

Gepostet am
Von André Herrmann