Der FK Inter Slam 09 hat jetzt eine Hymne!

Im Jahr 2009 kamen die Organisatoren der Deutschsprachigen Slam-Meisterschaften auf die großartige Idee, neben dem wortgewaltigen Wettbewerb auch ein Fußballspiel auszurichten. Und so trafen sich an einem sonnigen Samstagmorgen eine Auswahl aller SlammerInnen, die sowieso gerade in Düsseldorf zugegen waren, und die Deutsche Autorennationalmannschaft (Autonama) zum blutigen Match – der FK Inter Slam 09 war geboren.

Seither ist zur schönen Tradition geworden, in jedem Jahr ein Fußballspiel zu veranstalten, bei dem der FK Inter Slam sein jährliches Auswärtsspiel bestreitet und egal welchen Gegner komplett zerstört. Wenn schon nicht auf dem Feld, so doch wenigstens in den Fanblöcken. Die Auswahl der deutschen Krimiautoren und Viva con Agua können ein Lied davon singen.

Zwar behaupten böse Zungen war, die Autorennationalmannschaft habe die Slammer-Auswahl bei ihrem allerersten Spiel ziemlich deklassiert. Daran kann sich von den Slammern aber niemand mehr erinnern, weswegen gemeinhin von einem 18:0 für den FK Inter Slam 09 ausgegangen wird.

Außerdem gibt es seit neustem die offizielle Vereinshymne. Schon deshalb kann der FK Inter Slam eigentlich nie wieder verlieren. Aber überzeugt euch selbst:

Vielen Dank an das Team Le Poonie für diesen wunderbaren Hit! Wir sind schon Fans!

 

Wer sich noch einmal von der Qualität der FK-Inter-Slam-Hooligans überzeugen möchte, dem sei folgendes Video ans Herz gelegt:

Gepostet am
Von André Herrmann