Bo Wimmer tippt den SLAM 2014: Einzel Vorrunde 6

Keiner tippt die Runden besser, keiner ist dabei so eloquent und niemand kann solche Haare besser tragen. Wenn es einen Menschen gibt, der sich freimütig Slam-Spezialist nennen darf, dann ist es der Marburger Slammer und Moderator Bo Wimmer.

 

Bereits 2012 und 2013 hat er sich hingesetzt und sich akribisch mit den Runden der Slam-Meisterschaften auseinandergesetzt, hat Favoriten ausgemacht und dabei die ein oder andere Anekdote preis gegeben.

 

Wir freuen uns, dass sich Bo in diesem Jahr dazu bereit erklärt hat, für uns die Einzel und Team Runden des SLAM 2014 zu untersuchen. Ihn selbst erleben kann man unter anderem als Conférencier bei der Verleihung der SLAM 2014 Awards am Freitag, den 31. Oktober 2014 ab 00.30 Uhr in der Scheune.

 

Weiter geht’s mit Einzel Vorrunde 6 (Do, 30.10., 19.00 Uhr, scheune)!

Marguerite Meyer und Phibi Reichling moderieren die erste Runde am zweiten Tag in der Scheune, das Begrüßen der vielen lieben Freunde ist vorbei, der erste Kater macht sich breit im Festivalzentrum und dann diese wunderschöne Runde voller bester Menschen und bester Poeten! Gebt mir Kaffee, gebt mir Bier, ich lehne mich zurück und werde geniessen!

 

Renato Kaiser — slam!Gallen
Zu Renato hab ich wahrscheinlich die sexuellste Beziehung, die zwei heterosexuelle Männer mit sich haben können, ohne groß (haha) körperlich zu werden. Und, unter uns, meine Geschmack, was Menschen angeht, ist außerordentlich sehr gut. Renato hat den Ratgeber für den Schweizreisenden geschrieben! (besprochen, von mir, hier: Neutrala) Er ist wunderbar, sportlich, wohlwollend, textlich und performativ ganz weit oben, mit dem Willen zum Guten und er ist Schweizer (Ich liebe die Schweiz!) Er kommt aus Fribourg im Uechtlang, das ist fast wie Marburg, nur ein wenig schöner, auch weil er dort wohnt und am klaren Bache entlang joggt.

 

Mario Tomic — textstrom Poetry Slam Wien
Mario Tomic ist jemand, dem man alles glaubt, und mit dem man alles trinken kann. Seine Locken geben seinem Lächeln diese verschmitzte Etwas, was jeden feinfühligen Menschen dahin schmelzen und Treue schwören lässt. Seine Texte sind true, sogar truer als true, Der Textstrom-Slam in Wien weiß schon, wen er da schickt, und ist überhaupt supercool, auch wenn man dort auf Handy, Taschen und sein Herz aufpassen muss, geht alles schnell verloren (fragt Critter)! Diese Gruppe ist natürlich ein Monster und keine Ahnung, wie Sachsen zu Österreich steht, aber ich drücke ihm die Daumen und werde ihn mit Bier Backstage nach seinem Auftritt erwarten!

 

Nick Pötter — LM Berlin-Brandenburg
Man wird ja nicht einfach mal so Landesmeister von Berlin-Brandenburg, und deswegen war ich auch verwundert, weil der Nick Pötter ist ja noch jung. Er gehört zu den Slammern, die ich schon öfter besprochen als getroffen habe. Ich zitiere aus 2013: “Bergermonster Jazz-Bratschist sagt, Nick Pötter käme aus Berlin und wäre cool. Diesem Urteil folge ich gern. Sein Text ist supergut und wir dürfen uns alle freuen!” Bergermonster ist jetzt U20-Champion und Nick Pötter LM B-B, wenn das nicht für sich spricht, spreche ich dafür.

 

Max Kennel — Poetry Slam Rosenau Stuttgart
Max Kennel hat jetzt eine WG mit Indiana Jonas, zusammen sind sie auch als Das Lumpenpack bekannt. Er spielt hervorragend Schach, ist ein hervorragender Slammer, Bayern-Champion gewesen und genauso Psychologie-Studierender. Ich sehe ihn leider nicht mehr so oft, wie ich es gern hätte, gerade auch die Schachpartien vermisse ich doch arg, aber hier sehe ich ihn, und feiere ihn so hart, das er weiterkommen muss. Warum? Er freut sich immer so schön.

 

Aaron Schmitt — Kohi-Slam Karlsruhe
Aaron Schmitt habe ich letztes Jahr hoch gehandelt, und dann ist er nicht aufgetaucht! Krank oder so, aber vielleicht wollte er sich seine Texte einfach noch ein Jahr aufsparen, wer weiß. Das Problem hier: Sparen bringt nur was, wenn man im darauffolgenden Jahr in eine Runde gelost wird, die einem nicht die Schuhe auszieht, nur um danach auch noch die Hosen auszuziehen. Aber die Qualität seiner Texte, die herz-ausgewählten Themen und die sanfte Performance können ihn natürlich, mit bizzeli Glück, auch hier weiterbringen. Aaron, niemand ist zu stark für Dich, hau se wech!

 

Valerio Moser — Capital Slam Bern
Bern ist wunderschön, aber warum auch nicht, es liegt in der Schweiz Es ist dort sogar die Bundesstadt. Dort war Einstein, dort kann man wunderbar Freiluft-Schach spielen, die wunderbare Lesebühne besuchen und dergleichen. Beim Capital Slam war ich leider noch nicht, aber Valerio mag HipHop und ich mag Valerio. (Jay-B würde sagen: He ist from slam capital, where germans slam for capital). Außerdem ist er mit Interrobang als Team unterwegs, und hier kann er durchaus, mit dem richtigen Text und dem richtigen Startplatz..

 

Sebastian23 — Poesieschlacht Düsseldorf
Ach ja, Ex-Deutschsprachige Meister bespreche ich ja nicht, aber ich liebe Sebastian23. Was soll ich denn jetzt machen? Als ich ihn zum ersten Mal traf, hab ich ihn bewundert, als er in München 2006 oder so, wahrscheinlich das letzte Mal in seinem Leben in der Vorrunde rausgeflogen ist, hab ich mit ihm geweint, als er in Zürich von der 1 weg weiterkam, mit ihm gefeiert, und seine Lasagne ist legendär. Über sein künstlerisches Können muss ich hier doch hoffentlich kein Wort verlieren, oder?

 

Jonathan Baumgärtner — Dichterschlacht-Schüssel Schweinfurt
Jonathan Baumgärtner studiert Kunst in Nürnberg und meint das wirklich ernst. Bilder und so, Installationen und so, wo du gar nichts verstehst, aber alles durchdacht ist. Ziemlich krasser Scheiß! Er ist sehr intelligent, und das sage ich nicht oft, hier wäre ein Weiterkommen natürlich sensationell, aber nichtsdestotrotz höre ich ihn mehr als gerne!

 

Richard Schuster — Altstadtschnack Hannover
Richard “Richy” Schuster ist viel älter als er aussieht. Er ist sehr nett und kommt aus Hannover, eine Stadt, die ich immer mehr liebe, je öfter ich dort war. Richard hab ich leider erst einmal oder zweimal getroffen, aber da war er sehr gut und ich bin sehr gespannt, was er hier auf der Pfanne hat, um die alten Hasen zum Rasen und auf den Rasen der Tatsachen zu bringen.

 

Katharina Milena Huboi — U20.14 Poetry Slam Berlin
Kein Video und nichts, aber was ich las, war: Sie stellte mit Charme ihren ernsten Text vor. Das finde ich gut, sogar sehr gut, und sie wird das Überraschungs-Bonbon der Runde werden, ich werde nichts verraten, nichts wissen, mich zurücklehnen und mich einfach freuen, Katharina Milena Huboi kennenlernen zu dürfen! (Am Ende doch ein Video gefunden, aber ich verrate nichts!)

 

Tanasgol Sabbagh — Poetry Slam Gießen
Tansghol kommt aus Marburg, ist wunderbar, schreibt SpokenWord-Kram vom Besten und ihr “Iran”-Text entwickelt sich vollkommen zu Recht zum Klassiker! Marburger Schule brennt früher oder später einfach alles weg! Sie ist eine wunderbare Bereicherung der Slam-Szene und wird natürlich bei ihrem ersten National ne große Portion Glück brauchen, aber ich packe ein Hasenpfote ein!

 

Christoph Steiner — Slam auf der Couch Stuttgart
Christopf Steiner, auch wenig Videos, aber allem Anschein nach Österreicher, den der großherzige Nikita von der Couch aus nach Dresden schickt (Sowjet-Style)! Er reimt und springt und hüpft, bereichert diese Runde und stellt auch ein ausgeglichenes Schweiz-Österreich-Verhältnis her. Für sein Alter sehr solide, aber in Anbetracht der anderen Kombat-Tanten auch sehr draußen.

 

Mein konservativer Tipp-o-watsch:
Nick Pötter, Renato Kaiser, Sebastian23

Folgt dem SLAM 2014 auch bei Facebook und bei Twitter.

Gepostet am
Von André Herrmann