Bo Wimmer tippt den SLAM 2014: Einzel Vorrunde 3

Keiner tippt die Runden besser, keiner ist dabei so eloquent und niemand kann solche Haare besser tragen. Wenn es einen Menschen gibt, der sich freimütig Slam-Spezialist nennen darf, dann ist es der Marburger Slammer und Moderator Bo Wimmer.

 

Bereits 2012 und 2013 hat er sich hingesetzt und sich akribisch mit den Runden der Slam-Meisterschaften auseinandergesetzt, hat Favoriten ausgemacht und dabei die ein oder andere Anekdote preis gegeben.

 

Wir freuen uns, dass sich Bo in diesem Jahr dazu bereit erklärt hat, für uns die Einzel und Team Runden des SLAM 2014 zu untersuchen. Ihn selbst erleben kann man unter anderem als Conférencier bei der Verleihung der SLAM 2014 Awards am Freitag, den 31. Oktober 2014 ab 00.30 Uhr in der Scheune.

 

Weiter geht’s mit Einzel Vorrunde 3 (Mi, 29.10., 19.00 Uhr, GrooveStation)!

Also, Vorrunde 3 in der Groovestation, moderiert von Hafedh und Medusa. Wenigstens das stimmt, denn wenn einer Mojo hat, dann doch die beiden Ladies aus der Donauebene. Ansonsten stimmt hier allerdings gar nichts, und wenn ein Krieg ausbricht, dann wahrscheinlich in dieser Vorrunde voller Super-Individualisten, siegesverwöhnter Meister und was weiß ich, aber sehen sie selbst.

 

(ad Vorrunde 2: Scott-Horst Kinski hat mich freundlich darauf hingewiesen, dass Daniel Hoth niemals Berlin-Brandenburg-Meister oder im Finale war, aber mein Fehler rührt einfach daher, dass ihm diese Titel locker zuzutrauen sind, so stark ist der Hoth. In einer besseren Welt war er schon deutscher Meister. Wirklich. Mädchen, die Horsts Zimmer mit Horst teilen wollen, können sich übrigens ab sofort bei ihm melden.)

 

Danny Grimpe — U20.14 Poetry Slam Berlin
Danny kommt wahrscheinlich von Daniel (siehe Löwengrube) und was ein Grim ist, weiß jeder, der den dritten Teil von Harry Potter gelesen hat. Ich versuche U20-Slammer ja immer zu schonen, aber hier hoffe ich nur, das er mich schonen wird. Er hat eine Vorliebe für Piraten und Barbaren und sieht kräftig genug aus, mich einhändig aus dem Gleichgewicht zu bringen, aber Danny, Scott-Horst Kinski hat mir seine Bodyguards Lobrecht und Dörsing ausgeliehen. Textlich reimt der Junge von der See Onanie auf Poesie und Achselflaum auf Rachenraum. Ich sage Talent und schön, dass du dabei bist.

 

Danny Lewerenz — Ackerslam Berlin
Keine Ahnung, wer der Mann ist, aber Danny scheint ein sehr populärer Name zu sein. Keine Videos, kein Nichts und weiter. Und zum Acker Slam wurde ich auch noch nie eingeladen, aber als Allgäuer hab ich auch wirklich genug Äcker gesehen und gesät.

 

Jey Jey Glünderling — poetry slam! Frankfurt
Jey Jey ist ein super Typ, mit dem man sich spitzenmäßig über Kunst unterhalten kann. Einer der Wenigen, der das Museum als Dating Place zu würdigen weiß. Seine Texte sind haudrauf und haurein, mit seinen Rap-Versuchen versucht er sein 1,0 Abitur zu verheimlichen und seine gutaussehende Freundin zu erklären. Aber er ist ziemlich heißer Shit und hat das beste one day baby remix ever. Und weil er Hesse ist und mir Freikarten fürs Museum beschafft, kriegt er von mir zwei Daumen und 10 Punkte.

 

Nektarios Vlachopoulos — Gotec Slam Karlsruhe
Ich habe keine Ahnung, wer dieser Grieche ist. (Das beruht auf meiner neuesten Neigung, ehemalige deutsche Meister nicht mehr zu besprechen.)

 

Christian Offe — Fürther Poetry Slam
Christian Offe scheint den Highlander in der Fürther Kofferfabrik gewonnen zu haben. Sehr gut, sag ich da! Der Architektur-Studierende aus Giessen ist witzig, vor allem, wenn er langsam spricht. Sein Humor ist der eines Eremiten, der sich nach einem halben Leben in einer Höhle wieder nach draußen wagt, Menschen trifft und danach die andere Hälfte Leben mit totlachen verbringt.

 

Sabrina Schauer — Mathildes Themenslam Hamburg
Sabrina kann immer alles, allein ihre Stimmt bringt Steine notfalls zum Weinen. Viel zu lange habe ich sie leider nicht mehr auf der Bühne erleben dürfen, denn jeder ihrer Auftritte machte mich bisher zu einem besseren Menschen. Letztes Jahr im Halbfinale, ist ihr das hier auf jeden Fall auch zuzutrauen.

 

Bybercap — e-Poetry Erlangen
Der Mann schuldet mir leider gar nichts, denn ansonsten verbrächte ich Wochen bei ihm zu Hause, hörte ihm zu und trünke Kaffee. Er, der ehemals der Slammer mit den meisten Klicks war, ist mein verbeamtetes (hat nichts mit Beamen zu tun) Vorbild, wird hier aber rausfliegen wie ich aus der 11. Klasse.

 

Quichotte — Reim in Flammen Köln
Kommen wir zum nächsten Lehrer. Mir gehen die ja total auf den Sack, aber Quichotte ist leider supercool und es ist unmöglich, ihn nicht zu lieben. Er kann tatsächlich rappen (siehe J. J. G.), kommt aus Köln, ist ursympathisch und ziemlich ziemlich stark. So ein paar Dinger von ihm lassen dir die Eingeweide einfrieren, um am Ende im Herzen als Liebe zu explodieren. Was natürlich nichts dran ändert, dass er Lehrer ist.

 

Jan-Philipp Zymny — Titelverteidiger
Jan-Philipp Zymny? Titelverteidiger? Bärenkatapulte? Nie von dem Mann gehört.

 

Jan-Wilhelm Schund — Hamburg ist Slamburg
Ja Ja Ja Jan-Wilhelm Schund. Ein Doppelname, der auf Schund endet und Wilhelm beinhaltet? Mmh. Wilschelm Hund wäre das wohl geschüttelt. Er erzählt Geschichten von Computerspielen und Massenmörder-Ex-Freundinnen, zwei Themen, bei denen ich ja abschalte, aber er hat sicherlich noch andere Themen. Er hat wahrscheinlich ein Buch und hat es mir nicht geschenkt. Jan-Wilhelm, bemerkst Du jetzt deinen Fehler? Nein, er hat gute Geschichten, aber er müsste schon lernen, auf der Bühne über Honeckers Tod zu weinen, um weiterzukommen.

 

Björn H. Katzur — Slambude Kiel
Björn H. Katzur habe ich, wenn überhaupt, nur einmal getroffen. Er hat einmal Biologie studiert und H. steht für seinen zweiten Vornamen. Was soll ich sagen? Seinen Meinung zur EU ist mir auf jeden Fall viel zu differenziert! Verschiedene Ansichten in einem Kopf! Und hier sehe ich auch schwarz für den symphatischen Kieler. Dieser Zymny wird ihm Evolution per Bärenkatapult erklären.

 

Jason Bartsch — katze Slam Bad Salzuflen
Jason, einer dieser jungen wilden Köpfe, der Bücher liest. Er erinnert mich ja stark an den Früher-mal-Bo, nur in weniger betrunken. Auch ein Anwärter auf den SLAM 2014-Award für hottestes Slammer-Couple, und ist unter Umständen sehr stark, war im NRW-Finale und hat da wohl abgeliefert. Ich sag mal, kann sehr gut im Halbfinale sein.

 

Mein Tipp fürs Weiterkommen:
Schauer, Glünderling, Quichotte (Ja, ich schmeiße die Favoriten raus. Der Grieche ist gedanklich vor einem Pult und der Zymny bekommt ‘nen schlechten Startplatz und bekommt von Sabrina Schauer das Bärchenfell rasiert. Sorry!)

Folgt dem SLAM 2014 auch bei Facebook und bei Twitter.

Gepostet am
Von André Herrmann