Bo Wimmer tippt den SLAM 2014: Einzel Vorrunde 9

Keiner tippt die Runden besser, keiner ist dabei so eloquent und niemand kann solche Haare besser tragen. Wenn es einen Menschen gibt, der sich freimütig Slam-Spezialist nennen darf, dann ist es der Marburger Slammer und Moderator Bo Wimmer.

 

Bereits 2012 und 2013 hat er sich hingesetzt und sich akribisch mit den Runden der Slam-Meisterschaften auseinandergesetzt, hat Favoriten ausgemacht und dabei die ein oder andere Anekdote preis gegeben.

 

Wir freuen uns, dass sich Bo in diesem Jahr dazu bereit erklärt hat, für uns die Einzel und Team Runden des SLAM 2014 zu untersuchen. Ihn selbst erleben kann man unter anderem als Conférencier bei der Verleihung der SLAM 2014 Awards am Freitag, den 31. Oktober 2014 ab 00.30 Uhr in der Scheune.

 

Weiter geht’s mit Einzel Vorrunde 9 (Do, 30.10., 21.30 Uhr, scheune)!

In der schönsten Scheune der Welt moderieren Kathrin Rabus und Grohacke die neunte Runde, in der so viele Favoriten stecken, daß auf jeden Fall irgendeiner rausfliegen muss. Pech für die Schweiz, das halbe Schweiz-Finale ist in dieser Grunde.. Das Gute am Drama aber ist, man hat auf jeden Fall was zu gucken!

 

Fatima Moumouni — Poetry Slam Rote Fabrik Zürich
Fatima ist sicherlich die Coolste aller Slammerinnen, und gerade fällt mir nur noch Dalibor ein, der ihr das Wasser reichen könnte. Sie kommt aus München, studiert jetzt in Zürich und die Rote Fabrik schickt sie. Da passt Alles zusammen, wie bei ihren SpokenWord-Texten. Einfach mal das Schweiz-Finale gucken! Sie hat alle meine Daumen, denn sie macht die Welt zu einem besseren Ort.

 

Gabriele Busse — Poesie & Pommes Reutlingen
Gabrielle Busse arbeitet viel mit Dialekt und mit Musik, aber nie mit Tieren. Sie ist Tierschützerin und Veganerin, was sie in ihren Texten auch verarbeitet. Da geht sie schon mal auf den Palmer und scheisst ihm in Gehirn. Mir ist es ja egal, was wer isst oder glaubt, solange es ich mich nicht damit beschäftigen muss, aber wahrscheinlich ist es genau diese Gleichgültigkeit, die die Welt nicht besser macht.

 

Martina Hügi — Dichtungsring Poetry Slam Winterthur
Martina Hügi hat ein Team mit Lara Stoll und beide sind auch ähnlich groß. Entweder es war für die Show oder es ist wahr, sie kommt aus dem Thurgau. Wer nicht weiß, was das bedeutet, lese bitte Kaisers “Neutrala”. Trotzdem sieht man sie leider selten in Deutschland, denn wie alle Schweizer hat sie Perspektive und Zukunft. Extrem neidisch bin ich auf ihre Haare, und das bin ich nicht oft, siehe Foto oben. Vielleicht sollte ich mehr Äpfel essen. Ihre witzigen Kurzgeschichten nehmen allesamt eine witzige Perspektive auf die Umwelt ein und sind durchweg amüsant und haben sie vollkommen zurecht ins Schweiz-Finale geschossen, aber in dieser Gruppe der Schwergewichte wird es nicht leicht für die Winterthurerin! (Ach ja, wenn ich mich nicht irre, auch im Rennen um slamilies sexiest couples!)

 

Christian Ritter — Bamberg ist Slamberg
Der Bamberger und Vize-Meister von Düsseldorf 2009 veranstaltet nicht nur die, meiner Meinung nach, schönste Kurztour (Würzburg-Bamberg), nein, er hat mich auch gebeten, ihn nicht weiterzutippen, damit seine Quoten in die Höhe schnellen (s. Ritter-Wetten, der Weg zu Ruhm und Reichtum). Lieber Christian, hast Du Dir da mal Deine Gruppe angesehen? Deine Vize-Titel ist auch schon ne Weile her, und nur weil Du bei Heyne untergekommen bist, bist Du hier noch lange nicht weiter. Was heißt weiter! Solltest Du hier weiterkommen, dann irre mich gewaltig! Nicht, daß ich Dich nicht lieben würde, Du weißt, ich bin die erste Hand in Deinem Feuer, und ich gönnte es Dir wirklich, aber die normative Kraft der faktischen Namen, die noch kommen! Aber lies selbst!

 

Julian Heun — Kampf der Künste Lüneburg
Julian Heun ist nicht nur U20-Champion und Vize-Champion und Autor und Team-Champion und Vize-Team-Champion, erst ist auch Herzblut-Slammer, Mit-Organisatior des Ritter Butzke Bastard Slams, höchstaktiv, nebenbei noch Student, aufgeschlossen, wild und begeistert! Er und Fatima werden diese Runde so dermaßen rocken. daß danach nur noch Steine auf die Bühne rollen, die undeutlich wie Kiesel flüstern.

 

Marvin Suckut — Atlantik Slam Freiburg
Aha, Marvin Suckut startet für Freiburg und Gralke für Konstanz (siehe weiter unten). Wäre niemanden aufgefallen, wenn ihr nicht in eine Gruppe gelost worden wäret! Wer hat da wen angerufen? “Hey Marvin, willst Du nicht mich für Konstanz nach Dresden schicken?” “Hey Toby, wenn Du mich für Freiburg nach Dresden schicken willst?” Wahrscheinlich gab es Highlander und ich liege falsch, aber das ist auch vollkommen egal, weil Beide es verdammt noch mal verdient haben, nach Dresden zu fahren. Marvin Suckut studiert irgendwas in Konstanz und ist ganz wunderbar. Leider hat die Slamlocation dort, der Klimperkasten, zugemacht, ich habe dort immer schrecklich gern entkatert, und der Chef wurde mein Idol in Sachen Lässigkeit.

 

Paul Weigl — Wortgefecht Nürnberg
Paul Weigl ist einer der witzigsten Menschen der Slamszene und ich hatte bisher nur ein oder zwei Mal das Vergnügen, denn er ist auch einer, der nicht aus Berlin rauskommt, das Moloch der Grossstadt, das Verschlucktwerden! Schrecklich! Ich frage mich, was er eigentlich sonst so macht, und ob er vielleicht gar nicht mehr in Berlin? Ach, was weiß ich, ich weiß nur, daß der Mann ultra-stark ist, und sollte noch jemanden einen Geheimfavoriten brauchen, hier ist er!

 

Tobias Gralke — Sprechstation Konstanz
Ach, der Gralke! Wurde ja schon oben besprochen! Tobias Gralke ist von Heidelberg aus nach Freiburg gezogen. Natürlich hätte er einfach in Hd bleiben können, aber er wollte mehr Sonne in seinem Leben, nun studiert er in Freiburg, macht den Slam im Atlantik mit und schreibt eindeutig männliche Einhorn-Poesie, und diese so gut, daß er überall ein mehr als gern gesehener Gast ist. Er ist dieses Jahr auch im Team unterwegs, Casino Wetzlar, auf die wir alle sehr sehr gespannt sein dürfen!

 

Tobias Kunze — Macht Worte Hannover
Wer Tobias Kunze nicht kennt, ist selbst schuld. Lange Zeit das Aushängeschild der Hannoveraner Slamszene, Designer, Rapper (Hannover Robust) und Dauer-Überzieher. Der Löwe (Astr.) sieht wahrscheinlich das Zeitlimit als Beschränkung seiner Persönlichkeit an, die, da gebe ich ihm recht, nicht beschnitten werden sollte, und sollte er es schaffen, einen 5 Minuten Text zu schreiben, dann hat er wirklich gute Chancen weiterzukommen. Warum? Kaum einer kann schneller reden (wenn es sein muss), keiner sieht Sid (s. Ice Age) so ähnlich und keiner ist dabei so sympathisch.

 

Manuel Diener — Acapulco Slam Zürich
Er war ebenfalls im Schweiz-Finale, startet auch im Team Interrobang und kann rappen. Ich habe mir dank dieser Gruppen das halbe Schweiz-Finale gesehen, und was ich dort gesehen habe, sagt mir, daß der Schweiz-Champ Christopher Simon huera-(wie schreibt das in Schweizdeutsch?)-stark sein muss, zum Beispiel, weil er Manuel Diener geschlagen hat. Der Acapulco Slam ist ein Perle der Schweiz, der vielleicht (ich kann mich irren) den besten Sieger-Whisky bietet, wenn man ihn nicht wie eine Ballerina fallen lässt.

 

Fabian Navarro — Bunkerslam Bielefeld / LM Schleswig-Holstein
Müde vom Gucken und dem Nach-Erkältungs-Codein-Saft sag ich nur, Fabian Navarro ist krass gut geworden, alter Falter, linker Blinker, direkt Respekt! Und nicht nur das, sondern auch Landesmeister SH, was an mir leider komplett vorübergegangen ist.

 

Sandra da Vina — LM Nordrhein-Westfalen
Tragischerweise ist Sandra da Vina, so viel ich weiß, vergeben, weswegen ich ihr all meine Bewunderung nur hier aussprechen darf. Und als Landesmeisterin NRW ist sie natürlich Favoritin, und mein von ihr begeistertes Herz wird natürlich anaerob schrei-krampfen, sobald sie die Bühne betritt, aber ob es reicht, wird zu sehen sein. Die Gruppe ist brutal schwer, aber sie ist eben auch so schwer, weil sie darin ist.

 

Tipp für Wetten Ritter:
Moumouni, Heun, Navarro

Folgt dem SLAM 2014 auch bei Facebook und bei Twitter.

Gepostet am
Von André Herrmann